Der Lageplan gliedert sich in den zeichnerischen Teil und den schriftlichen Teil.

Inhalt des Zeichnerischen Teiles gemäß §4 LBOVVO:

  • Stand des Liegenschaftskatasters, Maßstab 1:500
  • vorhandene oder in einem Bebauungsplan enthaltene Verkehrsflächen
  • bestehende und geplante bauliche Anlagen auf dem Baugrundstück und auf den Nachbargrundstücken unter Angabe ihrer Nutzung, Zahl ihrer Vollgeschosse und Dachform
  • Baurechtliche Vorgaben des Bebauungsplanes z.B. Baugrenzen, Baulinien, Art und Maß der baulichen Nutzung
  • Abstand der geplanten Anlagen von Verkehrsflächen, Grenzen usw.
  • Zur Grobplanung bzw. Vorplanung können aus dem Digitalen Geländemodell Höhenlinienpläne mit beliebigen (dem Bedarf angepassten)  Höhenlinienabständen generiert werden.
LAGEPLAN

Zeichnerischer Teil eines Lageplans 

 

Inhalt des Schriftlichen Teiles gemäß §4 LBOVVO:

  • Eigentümerangaben des Baugrundstücks und der Nachbargrundstücke laut Grundbuch
  • schriftliche Festlegung der baurechtlichen Vorgaben des Bebauungsplanes
  • Vergleichende Berechnung der vorhandenen und geplanten baulichen Nutzung mit den baurechtlichen Vorgaben z.B. Grundflächenzahl, Geschossflächenzahl usw.
  • Baulasten, sonstige öffentliche Lasten oder Beschränkungen usw.
SCHRIFT

Schriftlicher Teil eines Lageplans

 

Aktuelles